Qualifikation des Sachverständigen (FSLS)

  • gem. § 163 FamFG: Psychologische, psychotherapeutische, kinder- und jugendpsychiatrische, psychiatrische, ärztliche, pädagogische oder sozialpädagogische Berufsqualifikation
  • Systemische Grundqualifikation mit mind. 80 h
  • Spezifische Ausbildung als Sachverständige(r) im Familienrecht
  • Regelmäßige Intervision bzw. Supervision
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildung

 

Die Übereinstimmung der Arbeit mit den FSLS-Standards zur systemisch-lösungsorientierten Begutachtung
wird nachgewiesen durch

  • Einreichung von drei anonymisierten Gutachten

Aktuell:

Kritische Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF e.V.) zu den beabsichtigten gesetzlichen Änderungen im SGB VIII für Kinder in Pflegefamilien und Heimen vom 04.05.2017
Erfahren Sie mehr >>>

 

Fachtage in 2017
Erfahren Sie mehr >>>

 

Inhaltliche und formelle Anforderungen an familienpsychologische Gutachten aus Sicht der systemisch-lösungsorientierten Begutachtung
Erfahren Sie mehr >>>

 

Fehlerhafte Gutachten im Familienrecht / Hagener Studie – Stellungnahme des FSLS
Erfahren Sie mehr >>>

 

Standards systemisch-lösungsorientierter Begutachtung als Broschüre bestellen
Erfahren Sie mehr >>>